サンプル画像 サンプル画像 サンプル画像 サンプル画像 サンプル画像 サンプル画像 サンプル画像 サンプル画像 サンプル画像 サンプル画像 サンプル画像 サンプル画像 サンプル画像 サンプル画像 サンプル画像 サンプル画像 サンプル画像 サンプル画像 サンプル画像 サンプル画像
Marokko Infomation

Allgemeine Information

Hauptstadt Rabat
Sprache Die landesweite Amtssprache ist Arabisch. Von Marokkanern berberischer Abstammung werden auch diverse Berbersprachen (Tachelhit, Tamazight, Ghomara, Tarifit, Senhaja de Srair und heute auch noch Judäo-Berberisch) gesprochen. Französisch wird im gesamten Land als Handels- und Bildungssprache benutzt. Im Norden Marokkos, der Westsahara und um Sidi Ifni wird zusätzlich Spanisch gebraucht.
Staatsform Konstitutionelle Monarchie
Staatsoberhaupt König Mohammed VI
Religion Staatsreligion ist der Islam. Rund 99 % der Bevölkerung sind Muslime, davon 90 % Sunniten malikitischer Richtung. 69.000 Einwohner bekennen sich zum Christentum (meist Katholiken) und 8.000 zum Judentum.
Fläche 446.550 km²
Einwohnerzahl 33.241.000 (Schätzung 2006)
Bevölkerungsdichte 66 Einwohner pro km²
Währung 1 Dirham (DH) = 100 Centimes
Zeitzone UTC
Telefonvorwahl +212
Elektorische Spannung&Strom 220V 50Hz
Landesname Während sich das Land in der eigenen offiziellen Staatsbezeichnung "al-Mamlaka al-Maghribīya" als "Maghrebinisches Königreich" bezeichnet (bis in die 1960er übrigens "Scherifisches Maghrebinisches Königreich"), hat sich international die europäische Ableitung des Namens der ehemaligen Hauptstadt Marrakesch für das gesamte Königreich Marokko durchgesetzt.
Minarets Hierbei handelt es sich um Türme, die sich angrenzend an der Moschee befinden. Sie haben oft die Form eines Vierecks. Im Inneren gibt es eine Treppe, die der Muezzin hinaufsteigt, um vom Turm aus zum Gebet aufzurufen.Die zweitgrößte Moschee der Welt (nach der Moschee in Mekka) ist die Moschee von Hassan II. (1993) in Casablanca. Diese Moschee ist eine der wenigen, die auch Nicht-Muslime betreten dürfen.
Médersa Erbe der persischen Monumente des 10. Jahrhunderts. Diese wundervollen Gebäude werden als Koranschulen oder Universitäten genutzt. Sie sind wie ein Ryad aufgebaut: ein Gebetsraum und im ersten Stock die Zimmer der Studenten. Die mâalems (Künstler) vollbrachten mit diesen Gebäuden bewundernswerte architektonische Leistungen und installierten wunderschöne Innendekorationen. Diese können im Inneren der Moscheen besichtigt warden
Marabouts Hierbei handelt es sich um kleine Mauerwerke aus weißem Kalkstein, die die Gräber der Marabouts verschließen (fromme heilige Moslems, die ein asketisches Leben führten). Man findet diese Bauwerke im ganzen Land, es sind Wallfahrtsorte.
Mausoleen Obwohl diese Bauwerke ähnlichen Zwecken dienen wie die Marabouts, sind sie viel größer und üppiger verziert. Sie dienen der Erinnerung an die großen Sultane und Könige und sind auch für Nicht-Muslime zugänglich.
Kasbahs Diese Zitadellen wurden meistens zur gleichen Zeit erbaut, wie die großen Schutzwälle um die Altstadt oder wichtige Gebäude. Ursprünglich dienten sie als Unterkunft für die militärischen Truppen. Aufgrund ihrer strategisch günstigen Position waren sie ideal, um Gefahren frühzeitig erkennen und abwehren zu können. Aufgrund der mächtigen Konstruktionen dieser Bauwerke richteten sich Marokkos geographische Lage (äusserster Nordwesten Afrikas), seine faszinierende Landschaft sowie sein historisches und kulturelles Erbe, machen das Land zu einem Traumziel für Touristen.